Bist du DADA?

Ein Dadaismus Vortrag unserer Studentinnen

Während sich unsere Illustratoren heute dem Aquarell widmeten, hielten Laura, Elena, Paula, Laura, Juli und Lara einen anschaulichen Vortrag über den Dadaismus in Kunst- und Designgeschichte bei Frau Schunke.

Bei einer Performance mit Kostümen und Masken erklärten die Mädels aus dem Grundsemester ihrem Publikum die Merkmale dieser künstlerischen Bewegung und agierten unter anderem aus der Perspektive dadaistischer Künstler wie Marcel Duchamp.

Die Kunst der Dadaisten war eine sogenannte „Antikunst“, die einerseits gegen konventionelle Kunst rebellierte und nicht zu guter Letzt gegen den Krieg. Unsinn und Zufall stellten die wichtigsten Kennzeichen dar. Witzigerweise ist der Dadaismus trotz seiner Antibewegung so populär geworden, dass er sich selbst widersprochen hat und zu einer eigenen Kunstrichtung geworden ist. Gegen Normen rebelliert und selbst zur Norm geworden.

Seid ihr auch ein bisschen dada?

Studentinnen der Designakademie Rostock stellen den Dadaismus anschaulich, laut und bunt vor.

Studentinnen der Designakademie Rostock stellen den Dadaismus anschaulich, laut und bunt vor.

Studentinnen der Designakademie Rostock stellen den Dadaismus anschaulich, laut und bunt vor.

Studentinnen der Designakademie Rostock stellen den Dadaismus anschaulich, laut und bunt vor.

Studentinnen der Designakademie Rostock stellen den Dadaismus anschaulich, laut und bunt vor.

Studentinnen der Designakademie Rostock stellen den Dadaismus anschaulich, laut und bunt vor.