Visual Game Design Erschaffe neue, digitale Welten.

An der Designakademie Rostock bieten wir einen spezialisierten Studiengang mit Visual Game Design an. Der Fokus dieses Fachbereichs liegt auf Ausbildung und Entwicklung visueller Fähigkeiten und Kernkompetenzen, die dich zu einem Experten in den Feldern Konzeption, 3D Visualisierung und Engine machen. Da die Spielebranche ein Innovationstreiber ist und Technologien sich ständig weiter entwickeln, werden bei uns theoretische Inhalte ständig aktualisiert, die wiederum jeden Tag praktisch geübt und angewandt werden. Moderne Unterrichtsmethoden, flache Hierarchien und direkte Kommunikation ermöglichen ein fokussiertes und individuell betreutes Arbeiten, sodass du dich in Interessenfelder hineinarbeiten kannst: Character Concept Art, 3D Creature Design, Hard Surface Design oder andere der vielen Spezialisierungsmöglichkeiten und Jobperspektiven. Wo liegt dein Fokus? Lass es uns herausfinden!
„Nicht nur für Nerds – die Designakademie Rostock macht dich zum Visual Game Design-Spezialisten.“

Showreel


Mattis Heisler (2020) – VGD Jahrgang 2018

Kota Möller (2018) – 3D Visualisierung Jahrgang 2015
Phillip Kollman Vgd18 2
Phillip Kollmann (2020) – VGD Jahrgang 2018

Show Reel 2017


Studieninhalte

In der Konzeption tauchst du in die verschiedenen Felder ein und erschaffst so aus einer gesprochenen oder geschriebenen Idee, die ersten visuellen Fenster zu einer neuen Welt. Du beschäftigst dich mit:

  • Character Design
  • Environment Design
  • Props Design
  • Weapon Design
  • Creature Design
  • Mech & Vehicle
  • Hard Surface Design
  • User Interface & User Experience Design
  • Illustration & Matte Painting
  • Anatomy

In 3D Visualisierung arbeitest du mit modernster 3D Software und lernst die Pipelines und Workflows der Profis kennen, um selbst zu einem zu werden. Du lernst also:


  • Modeling
  • Digital Sculpting
  • Texturing (UV Unwrapping, Texture Baking & Texture Design)
  • Rigging
  • Posing
  • Animation
  • VFX & Simulation
  • Rendering

In Engine arbeitest du mit dem Programm Unreal Engine 4 und beschäftigst dich mit dem Erstellen von interaktiven Welten, arbeitest mit spannenden Node-Systemen oder integrierst die Assets und Charaktere, die du vorher selbst entwickelt hast und gestaltest somit dein erstes interaktives Medium schon während des Studiums. Hier wirst du dich konkreter beschäftigen mit:

  • Level Design & Grey Boxing
  • Environment Design
  • Animation & Integration
  • VFX
  • Shader & Materials
  • Node-Systems
  • Rendering & Exports

Programme, mit denen du arbeiten wirst:

  • Blender
  • ZBrush
  • Quixel Suite
  • Marmoset Toolbag 4
  • Adobe Suite (Photoshop, XD, Illustrator etc.)
  • und weitere

So tickt die Branche

Anfänglich noch als Nische für Nerds belächelt, hat sich die Computerspieleindustrie zur umsatzstärksten Entertainmentindustrie der Welt entwickelt und das nicht ohne Grund: Das jährliche Umsatzvolumen beträgt weltweit ca. 120 Milliarden Euro und klassische Stereotypen eines Gamers wurden abgelöst. Mittlerweile gibt es E-Sports Turniere im öffentlichen Raum und füllen ganze Arenen. Gamer werden wie Rockstars gefeiert, Streamer erreichen Millionen von Menschen, machen dem klassischen TV-Programm Konkurrenz und Spieleproduktionen, welche mit einem fünffachen Budget im Vergleich zu Hollywood-Blockbustern arbeiten, sind heute keine Seltenheit mehr. Jede/r dritte Deutsche spielt Computerspiele, ob nun auf dem Smartphone in der Straßenbahn, auf Konsolen oder High End Gaming PC’s und ob man es gut findet oder nicht; die Spieleindustrie wächst und gedeiht und braucht Experten, die Spiele entwickeln können.

Dich interessieren Games nicht?“

Sämtliches fachliches Wissen lässt sich problemlos auch für andere Branchen abstrahieren und anwenden. Wie wäre es mit der Animationsfilmindustrie, der Spielzeugindustrie, Interiordesign, Architekturvisualisierung oder 3D Modellierung für Ingenieurbüros? Unsere DozentInnen sind an dieser Stelle äußerst flexibel und gehen auf  deine Wünsche gesondert ein, damit du gewappnet aus dem Studium hervorgehen kannst.

Daten und Fakten

An der Designakademie Rostock erwirbst du zwei Abschlüsse:
  • 3D-Designer | Schwerpunkt Visual Game Design, staatl. anerkannt
  • Zusätzlich duales Bachelor-Studium möglich (siehe hier die gesonderte Info im Menü „Studium“: 44 Monate mit Abi, 56 Monate mit mittleren Abschlüssen
  • Semesterbeginn: Ende August

Kosten

  • Studiengebühren: 290 € pro Monat (Semester 1 – 2), 390 € pro Monat (Semester 3 – 4), 440 € pro Monat (Semester 5 – 6)
  • Anmeldegebühr: 100 € einmalig
  • Kosten für Lernmittel: 120 € pro Semester

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss/mittlere Reife oder FH-Reife oder Abitur
  • künstlerisch-gestalterische Fähigkeiten
  • Arbeitsprobenmappe (ca. 10–15 Arbeiten)
  • Spaß am Gestalten und am kreativen Querdenken
  • Ausdauer, Durchhaltevermögen und Stressresistenz
  • Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit

Vom Praktikum zum Traumberuf

Viele der jungen Leute, die sich bei uns bewerben, haben kein genaues Bild von ihrem Wunschberuf. Wir empfehlen deshalb allen Interessenten, sich rechtzeitig zu informieren und beraten zu lassen. Die regelmäßigen InfoTage der Designakademie Rostock sind eine super Gelegenheit, sich einen ersten Eindruck von der Ausbildung zu verschaffen.

Wenn du Gelegenheit hast, noch während der Schulzeit ein Praktikum in der Medienbranche zu absolvieren, z.B. in einer Werbeagentur, bei einem Verlag oder in einer Druckerei, dann nutze sie! Nichts schützt besser vor falschen Vorstellungen und Enttäuschung als der Einblick in die Praxis.

Nicht das richtige für dich? Wirf doch einen Blick auf die Ausbildung zum Mediengestalter oder das Erstellen von Bühnenbildern und Kostümbildern.

Komm zum InfoTag am 24. Juli 2021 und lerne die Designakademie Rostock kennen.
Komm zum InfoTag am 24. Juli 2021 und lerne die Designakademie Rostock kennen.
Erfahre mehr über das laufende Semestergeschehen und praxisorientierte Projekte. Komm einfach vorbei und lerne uns und den Campus näher kennen.

Galerie

BAföG für die Erstausbildung

Für Schüler in der Erstausbildung (ansonsten bis zum 30. Lebensjahr) gilt das vom Einkommen der Eltern abhängige Schüler-BAföG. Das BAföG für Schüler muss nicht zurückgezahlt werden.

Weitere Informationen zum BAföG www.bafoeg-rechner.de www.das-neue-bafoeg.de Infoline 0800 | 2 23 63 41 (gebührenfrei)

Bildungskredit

Die Bundesregierung bietet Schülern und Studenten in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen (bei einer dreijährigen Berufsausbildung: ab dem zweiten Ausbildungsjahr) die Möglichkeit, einen zinsgünstigen Kredit – auch zusätzlich zum BAföG! – in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden nur Vollzeitausbildungen und Vollzeitstudiengänge. Die Förderung in Höhe von bis zu 7.200 € erfolgt maximal bis zur Vollendung des 36. Lebensjahres.

Weitere Informationen zum Bildungskredit www.bildungskredit.de Infoline 0800 | 2 23 63 41 (gebührenfrei)

Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit

Bei Erfüllung der individuellen Zugangsvoraussetzungen ist eine Einzelfallförderung durch die Agentur für Arbeit / JobCenter nach SGB II oder III grundsätzlich möglich. Sprechen Sie mit Ihrem zuständigen Arbeitsberater!

Förderung durch die Bundeswehr

Zeitsoldaten werden nach dem Soldatenversorgungsgesetz durch den Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr gefördert.

Steuerliche Berücksichtigung

Das Schulgeld ist zu 30% als Sonderausgabe steuerlich absetzbar. Da das Steuerrecht jedoch sehr komplex und fortlaufenden Änderungen unterworfen ist, empfehlen wir Ihnen, sich beim Finanzamt zu erkundigen und gegebenenfalls einen Steuerberater in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen zu Sonderausgaben www.steuerwiki.net